Fusing Decals

Fragen/Probleme zum Thema Fusing, Ofentechnik, Glasbiegen, Pate de Verre usw.

Fusing Decals

Beitragvon Pati » 23.09.2014 14:17

Hallo hat wer schon mit den Fusing Decals gearbeitet, also die Abziehbilder für Glas und Keramik.
Gibt es die bei GLS ?
Grüsse Pati :D
Pati
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2006 22:34
Wohnort: Kufstein

Re: Fusing Decals

Beitragvon Björn » 23.09.2014 21:16

Hallo, ein paar haben wir noch. Ist aber ein Auslaufartikel
Also ran an den Ofen !!!



Björn
Björn
Administrator
 
Beiträge: 227
Registriert: 31.12.2005 13:55
Wohnort: FFB

Re: Fusing Decals

Beitragvon Geli » 22.10.2014 16:26

die Frage war doch wohl eher, wie das funktioniert??? würde mich auch interessieren!
grüsse geli
Geli
 
Beiträge: 29
Registriert: 14.03.2006 18:10
Wohnort: Gröbenzell

Re: Fusing Decals

Beitragvon Pati » 22.10.2014 17:13

Bei den Dichroic Vorlagen gibt es ja auch schon viele zb. Sternzeichen usw.oder für Weihnachten Motive, wäre super wenn GLS mehr Dichroic Bilder hätte :)
Pati
 
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2006 22:34
Wohnort: Kufstein

Re: Fusing Decals

Beitragvon Björn » 03.11.2014 11:56

Hallo,
na wo sollen wir da bloß anfangen und auch wieder aufhören? Stimmt, ist wahnsinnig viel in dem Bereich, was es gibt.
Also die Fusing Decals funzelt eigentlich wie Abziehbilder. Ob Dichroic oder Gold Decals.
Beide sind auf einem speziellen, einsieitig beschichteten Papier bedruckt/bedampft.
Man schneidet sich das gewünscht Motiv, Muster, Streifen, Form etc. aus dem Bogen raus (geht halt super easy mit Schere oder Skalpellmesserchen), legt dieses Ausgeschnittene ins Wasserbad, und löst so das Papier in Papier und Folie. (vorher eines :wink: ). Die Folie wird dann auf ein Glas oder zwischen zwei Gläser and fuse it. Temperatur ist abhängig vom Glas. Folie verbrennt und das Gold oder Dichroic brennt ins Glas.
Vorteile wären das einfachere Bearbeiten des Papierbogens als ein Dichroicglas, und natürlich der unabhängige AK Wert - gibt halt keinen :shock: )

Das Papier ist das Selbe wie beim Arbeiten mit Siebdrucklack. Das Papier nennt sich Meta-Papier oder auch Übertragungspapier.
Das wird auch z.B. in unserem Fusing 2 Seminar gezeigt.(Metapapier+Siebdrucklack)
Also ran an den Ofen !!!



Björn
Björn
Administrator
 
Beiträge: 227
Registriert: 31.12.2005 13:55
Wohnort: FFB


Zurück zu Fusing Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron