Puder wurde matt und rauh

Fragen/Probleme zum Thema Fusing, Ofentechnik, Glasbiegen, Pate de Verre usw.

Puder wurde matt und rauh

Beitragvon Nina » 11.08.2012 14:26

Hallo Leute,



Ich lese hier nun schon einige Zeit mit und habe mich nun entschlossen, mich hier anzumelden, weil ich ein Problem mit einem bestimmten Glaskrösel/puder habe.

Diese Farbe hat einen herrlichen orangeton, aber leider wird mir die Fläche, die ich mit dieser Farbe bestäube, immer wieder matt und sehr rauh, während andere Farben vom gleichen Hersteller wunderbar mit dem Glas verschmelzen und eine glatte Oberfläche ergeben. Das Glas ist übrigends Artista, die Farbe muss ich erst nachschauen...



Hatte schon mal jemand ein ähnliches Problem? Wie bekomme ich das in Griff?



Liebe Grüße

Nina
Nina
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2012 13:16

Beitragvon Jeré » 27.08.2012 20:55

Hallo Nina, ich bin nicht unbedingt ein Artista Profi , der Floatglasbreich ist eigentlich mein Profigebiet, dennoch gibt es beim Floatglas auch Farben welche auf der Oberfläche einfach nur matt und rauh werdn.

Die Fuserei zeigt eines sehr deutlich, das nicht alle Materialien die gleich sind auch gleiche ergebnisse liefern. Gerade farbpigmentierungen können ganz unterschiedliche Grundsubstanzen beinhalten.

Mein Motto lautet immer aus der Not eine Tugend zu machen, ist nicht immer schön aber gelegentlich sehr zweckmäßig.

Dennoch versuche doch einfach diese Farben zwischenlagig zu verwenden, sprich leg einfach eine scheibe oder ein Stück transpparentes Glas obendrauf.

Ich hoffe meine Worte waren ein wenig hilfreich.

LG Jens
Der Weg ist das Ziel...
Jeré
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.08.2012 17:02
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Nina » 30.08.2012 20:15

Hallo Jens,

Hmmm :roll: ich glaub ich werd demnächst mal den Hersteller kontaktieren, denn alle anderen Farben werden schön glänzend, nur diese eine nicht, vielleicht ist zu wenig Flußmittel beigesetzt worden?



Das mit dem aus der Not eine Tugend machen mag schon stimmen, aber leider weiß ich noch nicht recht wie? Ich hab sogar schon klares Glaspuder drauf gegeben, aber selbst das hat noch nicht wirklich was genützt.



Wie sieht denn so ein Stück aus, wenn die Puderfarben zwischen zwei Glasscheiben liegen (hab ich noch nie versucht) werden da die Konturen denn nicht sehr unscharf? Würd mich mal echt interessieren :)



Dann hab ich hier noch gelesen, dass man die Puderfarben mit Siebdrucköl fixieren kann, wie dick und wie großflächig kann ich das Öl auftragen? Verbrennt es Rückstandslos?



Vielen Dank erstmal fürs lesen :D



LG Nina
Nina
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2012 13:16

Beitragvon Björn » 04.09.2012 18:40

Hallo Nina, Hallo Jeré,



ich muss jetzt schon mal Fragen, welches Farbmehl du genommen hast :?:

Artista 8047 Puder? Thompson Enamel orange? Glasmalfarbe oder Optul Glasmehl AK93 in Orange???????????????????????

Also dass das Artista Glaspuder rauh oder matt werden soll habe ich noch nie gehört. und auch noch nie selber erlebt.

Zum Fixieren kannst du Siebdrucköl (flüssig), Siebdrucklack (dickflüssig, und härtet aus zu einem Lackfilm), verschiedene Malmedien, teilweise sogar Fusingkleber verwenden.

Verbrennen werden sie alle. mehr oder weniger. Am rückstandsfreiestes wird das Siebdrucköl/-lack sein. ist aber auch das Teuerste. Das Öl kannst du sich selbstständig verteilen lassen. je mehr Öl, desto mehr Glasmehl wird aufgenommen. desto kräftiger und intensiver kommen die Farben raus. Du kannst es auf jede Fläche auftragen, die du dann noch bearbeiten kannst. es trocknet nicht sehr schnell ein.
Also ran an den Ofen !!!



Björn
Björn
Administrator
 
Beiträge: 227
Registriert: 31.12.2005 13:55
Wohnort: FFB

Beitragvon Nina » 05.09.2012 06:50

Hallo Björn,



Vielen lieben Dank für deinen Tip mit dem Siebdrucköl. dann kann ich endlich heut versuchen meine Malerei-techniken mit dem Glaspuder aus zu testen. Ich hab schon seit zwei Tagen eine Scheibe auf dem Arbeitstisch liegen und trau mich nicht so wirklich ran.



Gerade habe ich durch Zufall den Hersteller des Glaspuders auf eurer Webseite entdeckt. Es heißt Optul Iris Arc. Man sagte mir dass es das gleiche ist, wie das Glaspuder von Artista. Alle Farbtöne dieses Herstellers verhalten sich beim brennen genauso wie die Artista-Puder, nur dieses eine Orange eben nicht. Ich hab Brennproben angelegt, von allen Herstellern nach Farbe sortiert und immer auf dem selben Glas, immer mit dem selben Reiniger gereinigt... Alle Farben werden glänzend und glatt, nur dieses eine nicht, wobei der Farbton wirklich toll wäre!



Sag mal kann man hier in den Beiträgen eigentlich Fotos einbinden? Dann könnte ich dir die Brennprobe zeigen...



Liebe Grüße

Nina
Nina
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2012 13:16

Beitragvon Björn » 05.09.2012 07:27

ich hoffe, dass das Optul Puder wenigstens AK93 war. und nicht AK82.

Optul mach das Glas selber zu Zapfen,Brocken und kröselt dann das Glas.

Heißt also, dass das kein original Schott Artista Glas (eben nur gekröselt) ist. Deshalb kann es leider auch mal zu Abweichungen kommen, Farbunterschieden bei einer Farbnummer etc...



Bilder hier hochladen???? muss ich mal abklären.

[/list]
Also ran an den Ofen !!!



Björn
Björn
Administrator
 
Beiträge: 227
Registriert: 31.12.2005 13:55
Wohnort: FFB

Beitragvon Nina » 05.09.2012 21:07

Tja, um das Thema zu beenden, es war tatsächlich Optul Glaspuder mit dem AK 82 für Floatglas. Mein Fehler :oops:

Danke Björn für deine Hilfe!!! Soviel habe ich über den AK gelesen und war dabei direkt betriebsblind :lol:

Ich hab bereits eine Brennprobe mit einer Art Überfangglas im Ofen. (ich hoffe es ist Floatglas...) Freitag weiß ich dann wie es aussieht... :D



Und danke auch an Jens für den Tip mit dem zwischenlagig verarbeiten.

Das bringt neue Ideen, aber diesmal wohl nicht in Verbindung mit Artistaglas :wink: oder doch...? :roll:



Tja Ihr Lieben, probieren geht über studieren :twisted:



Liebe Grüße



Nina
Nina
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2012 13:16

Beitragvon Nina » 07.09.2012 18:51

So nun nochmal ich :?

Das zwischlagige Verarbeiten der Glaspuderfarbe, hat einen netten Effekt, an den Konturen bilden sich allerdings Blasen. Auf dem Floatglas ist es überhaupt nicht schön verschmolzen, die Oberfläche ist noch matter und rauher, allerdings habe ich auch nicht die Temperatur verändert.



Björn hast du dieses Glaspuder schon getestet?



LG Nina
Nina
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.08.2012 13:16


Zurück zu Fusing Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron